karte-dummy-500x166

Kontakt

Koeppenraucht Biomarkt
Herrenalber Str. 45
76199 Karlsruhe-Rüppurr
Telefon: 0721-9887870

Obst und Gemüse

Täglich frisch: Obst und Gemüse

 Täglich warten bei uns frisches Gemüse und Obst auf Sie – möglichst aus der Region und selbstverständlich nur in allerbester Bio-Qualität. Dabei vertrauen wir bei der Herkunft unserer Produkte auf langjährige Handelsbeziehungen zu unseren Lieferanten.

Die Winter-Salatbar ist eröffnet!

Mäuseöhrchensalat….

… Nüsschen, Ritscherli, Sonnewirbele, Ackersalat, Rawinzchen, Vogerlsalat, Schmalzkraut, Schafsmäuler – alles das meint „Feldsalat“. Der wissenschaftliche Name des Baldriangewächses heißt „Valerianella“ und ganz egal, WIE man ihn nun nennen möchte: wenn der Sommer sich verabschiedet, ist er das sichere Zeichen dafür, dass es nun wirklich, wirklich Herbst wird. Hauptsaison für den Feldsalat ist nämlich im Winter, Kälte und Frost machen ihm nichts aus. Von allen Salatarten stecken in ihm die meisten Vitamine: vor allem Folsäure, Vitamin C, das Provitamin A und Vitamin B6, aber auch viel Kalium, außerdem Zink und Eisen.

Koppenraucht-Inhaberin Heidrun Vogel mag ihn am liebsten mit einer würzigen Himbeeressig-Marinade. Hier finden sie das Rezept.

Salat ist auch Gemüse!

Gefiedert, geschlitzt, glatt oder gekraust – die Endivie sieht nicht nur gut aus. Auch was drin steckt, macht was her: unter anderem Kalium, Kalzium, Eisen und B-Vitamine. Was die Blätter ein bisschen bitter macht, ist ihr Milchsaft, und der regt die Verdauung an. Je größer der hellere Innenteil der Rosette, desto weniger bitter schmeckt es.

Die Endivie kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, kann in den Alpen aber auch noch auf 2000 Metern Höhe angepflanzt werden. Die Endivie (oder auch „Friséesalat“, wenn er krause Blätter hat) kann nicht nur als Salat genossen, sondern auch wie Mangold und Spinat warm zubereitet werden.

Koeppenraucht-Chefkoch Michael Vogel serviert ihn auf seinem „Mittagstisch“ und daheim sehr gerne mit einem Dressing aus Walnüssen und Roquefort. Hier geht´s zum Rezept.

 

Kohl ist der Renner!

Krautwickel, Krautwurst, Kohlrouladen, Kohlrollen – zu all diesen Gerichten gehören gegarte, gedünstete oder geschmorte Wirsing- oder Weißkohlblätter. Wirsing und Weißkohl sind nicht das selbe, aber beide sind Mitglieder der großen Kohl-Familie und Kohl ist, wie Koppenraucht-Biomarkt Inhaber Michael Vogel schon Anfang des Jahres prophezeit hat „DER Renner in diesem Jahr“.  Hier geht´s zum Krautwickel-Rezept.

NEU IM SORTIMENT: PILZE AUS DER KISTE

Ein Pilz ist ein Pilz ist ein Pilz? Eben nicht. Manche Pilze lassen sich nämlich sogar selbst züchten! Dazu braucht man: ein Pilzkit und Wasser. Pilzkits gibt es jetzt bei uns im Koeppenraucht-Biomarkt. Ob als besonderes Geschenk für Pilzliebhaber, für kleine und große Entdecker, für Freunde des guten Geschmacks oder einfach mal zum Ausprobieren.

Und so geht´s: Einfach die Verpackung entlang der Perforation aufreißen und in die Folie ein Kreuz ritzen. Anschließend für ca. 7 bis 10 Tage täglich mit Wasser besprühen. Den Pilzen beim Wachsen zusehen und dann den puren Pilzgenuss ernten.

Zu haben sind bei uns Kastanienseitlinge und Limonenseitlinge.

Nähere Infos und Wissenswertes zu Pilzen unter www.pilzgarten.de

Regionales und Exotisches im BioladenUnsere Highlights:

– Wir bieten exklusiv auch alte samenfeste Bio-Sorten aus Deutschland

– Es gibt auch Exotisches und Außergewöhnliches zu entdecken

– Bei uns gibt´s alle Jahre wieder den ersten und besten „Donau-Spargel

In regelmäßigen Verkostungen dürfen Sie natürlich jederzeit auch etwas probieren!